Some like it BIG

Lush_big

Oh wie meine Haare duften! Und wie weich sie sind.
Ich bin verliebt in das fabelhafte Meersalzshampoo von Lush! Meersalzshampoo hört sich komisch an, finde ich. Und es sieht auch komisch aus. Aber es ist der Wahnsinn.
Es ist unglaublich ergiebig und das Haarewaschen wird zum Genuss: Der Schaum ist ganz weich und es duftet umwerfend.
Nach einer Haarwäsche damit weht den ganzen Tag der leichte Duft immer wieder in meine Nase und ich freue mich jedes Mal darüber. Großartig!Lush_big_Details

Advertisements

Unglänzende Aussichten

LUSH_Enzymion

Ich habe da ein Problem: Ich glänze wie eine Speckschwarte!
Ich habe eine ziemlich fettige Haut und was ich auch versuche – spätestens nach ein oder zwei Stunden glänze ich wieder.

Bei LUSH hatte ich ein sehr nettes Beratungsgespräch mit einer dieser unglaublich freundlichen LUSH-Mädels (das ist nicht ironisch gemeint: die Leute dort sind wirklich wahnsinnig nett!) Sie hat mir (mit Vorführung) Enzymion ans Herz gelegt und meinte, mit fettender Haut hätte ich ja außerdem wenigstens keine Probleme mit Falten (höhö). Also hat sie mich überzeugt und ich hab das Töpfchen mitgenommen.
Tatsächlich merke ich eine Veränderung: Meine Haut ist nicht mehr ganz so speckig. Das ist doch schon mal ein Anfang! Nach oben hin ist aber noch auf jeden Fall Verbesserungspotential.
Falls nun eine (oder einer) von euch einen sagenhaften Tipp hat, wie ich zu matter Haut komme (die dennoch nicht trocken ist) möge sie (oder er) mich in ihre Geheimnisse einweihen. 

Rapunzel, Rapunzel, warum sind deine Haare so strohig?

Lush_-H´Suan-Wen-Hua

Ich habe ziemlich lange, aber auch ziemlich kaputte Haare.
Eigentlich beneide ich all die Mädchen da draußen, die eine Frisur haben oder -wenn nicht sogar- einen Pony. Ich hatte beides auch mal, aber das ist schon eine Weile her.
Aus irgendeinem Grund schaffe ich es nicht, den Telefonhörer in die Hand zu nehmen und meinen Friseur Frank anzurufen.
Damit ich in der Zwischenzeit aber nicht aussehe, wie eine Vogelscheuche und mein „Rapunzelhaar“ nicht eher Stroh gleicht, muss ab und an eine Kur ins Haar.
Aktuell ist das H´Suan Wen Hau (was für ein furchtbar unaussprechlicher Name!) von LUSH.
Ich habe die Kur von einem Freund geschenkt bekommen, der den Haare/Stroh-Vergleich vielleicht auch schon an mir durchgeführt hat.
Ich bin ihm sehr dankbar: Ich mag die Kur (deren Namen ich nun nicht mehr nenne weil zu kompliziert und zungenbrecherisch).
Aus Avocado, frischen Freilandeier (aha?), Rosmarin und Brunnenkresse zusammengemischt, riecht sie, wie ich finde, fabelhaft nach Zimt.
Die Einwirkzeit ist mit 20 Minuten (mindestens!) ein bisschen sehr lange und daher für meinen Arbeitsalltag nicht geeignet. Am Wochenenden freue ich mich daher umso mehr und fühle mich mit der Kur auf dem Kopf sehr wellnesslastig.Lush_-H´Suan-Wen-Hua2Lush_-H´Suan-Wen-Hua3