Paetzilore liest…#46

Paetzilore_liest_46

Nicht weltbewegend, aber doch ganz schön ist Der Poet der kleinen Dinge (dtv).
In einer tristen französischen Kleinstadt hat die 30-jährige Alex ihren Job auf einer Hühnerfarm angefangen. Sie lebt zur Untermiete bei einem schrecklich eingefahrenen, perspektivlosen Ehepaar.
Das Paar kümmert sich (mehr schlecht als recht) auch um den Behinderten Gérard, der ungesehen und unbeachtet tagein, tagaus in seinem Zimmer sitzt. Gérard mag Gedichte und Alex – die erste Person seit Langem, die ihm wieder Aufmerksamkeit schenkt.
Ein bisschen wie ein Märchen, ein bisschen was fürs Herz mit einem netten Happy End.

Advertisements

4 Gedanken zu „Paetzilore liest…#46

  1. awwww die Katzi ❤
    Zum Buch: Klingt toooootal nach einem französischen Film! Wurde das Buch mal verfilmt? Könnte ich mir sehr gut vorstellen, so anhand deiner Inhaltsangabe! (Ich steh ja total auf französische Filme hihi)
    Allerliebste Grüße

    • Oh, das weiß ich gar nicht, aber du hast recht!
      Ich liebe französische Filme auch wahnsinnig! Und französische Bücher. Und Frankreich, und – ach – sowieso alles, was damit irgendwie zu tun hat 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s