Paetzilore liest…#44

Paetzilore_liest_44

Joah…ich will es mal so ausdrücken: Das Lesevergnügen bei Ana Gavaldas Alles Glück kommt nie (Fischer) war eher durchwachsen. Das liegt vor allem daran, dass die ersten schätzungsweise 150 Seiten absolut zäh und für mich auch irgendwie überflüssig sind.
Ich habe wirklich eine Weile kämpfen müssen, bis ich mich mit dem Buch anfreunden konnte.
Ab der Mitte wird’s dann gut – wer so lange durchhält, wird belohnt.
Ob es nötig ist, sich bis zur Mitte durchzuquälen?!
Ehrlich gesagt möchte ich, dass mir ein Buch Spaß macht. Muss ich dazu 150 Seiten quälende Langeweile ertragen, fällt das Buch für mich nicht in eine solche Kategorie. Also würde ich sagen: Nein, es lohnt sich nicht.

Advertisements

2 Gedanken zu „Paetzilore liest…#44

  1. Ich hatte die gleichen Empfindungen wie du. Der Anfang: schrecklich langatmig und irgendwie überflüssig. Ich war mehrmals kurz davor das Ding in die Ecke zu pfeffern, hab’s dann aber doch nicht getan – weil ich mich damit sehr schwer tue. Und später dann: gar nicht mal so schlecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s