Paetzilore liest…#40

Paetzilore_liest_40

Nachdem mir jeder davon erzählt und teilweise vorgeschwärmt hat, habe ich es jetzt auch endlich mal gelesen: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (btb) ist ganz entzückend.
Nett, märchenhaft, ein bisschen überzogen und eine Freude zu lesen.
Die Geschichte um und über den alten Allan ist ganz phantastisch. Er verschwindet zu seinem 100. Geburtstag aus seinem Altenheim, indem er einfach aus dem Fenster steigt. Seine Reise wird durch Zufall und Gelassenheit bestimmt. Die Menschen, denen er dabei begegnet, bleiben an ihm kleben und werden zu Gefährten.
Sehr süß, sehr herzerwärmend. Ein bisschen philosophisch, ein bisschen spirituell, ein bisschen zum Nachdenken und zum Gute-Ansätze-daraus-mitnehmen. Nicht so pow-wow wie ich dachte, aber das liegt an den ganzen Lobliedern, die darauf gesungen werden und die die Erwartungen ins Unermessliche schrauben.

Advertisements

5 Gedanken zu „Paetzilore liest…#40

  1. Ja ist süß oder? Fand ich auch. Grad les ich den Nachfolger. „Die Analphabetin die rechnen konnte“. Beginnt schon ähnlich witzig 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s