Rapunzel, Rapunzel, warum sind deine Haare so strohig?

Lush_-H´Suan-Wen-Hua

Ich habe ziemlich lange, aber auch ziemlich kaputte Haare.
Eigentlich beneide ich all die Mädchen da draußen, die eine Frisur haben oder -wenn nicht sogar- einen Pony. Ich hatte beides auch mal, aber das ist schon eine Weile her.
Aus irgendeinem Grund schaffe ich es nicht, den Telefonhörer in die Hand zu nehmen und meinen Friseur Frank anzurufen.
Damit ich in der Zwischenzeit aber nicht aussehe, wie eine Vogelscheuche und mein „Rapunzelhaar“ nicht eher Stroh gleicht, muss ab und an eine Kur ins Haar.
Aktuell ist das H´Suan Wen Hau (was für ein furchtbar unaussprechlicher Name!) von LUSH.
Ich habe die Kur von einem Freund geschenkt bekommen, der den Haare/Stroh-Vergleich vielleicht auch schon an mir durchgeführt hat.
Ich bin ihm sehr dankbar: Ich mag die Kur (deren Namen ich nun nicht mehr nenne weil zu kompliziert und zungenbrecherisch).
Aus Avocado, frischen Freilandeier (aha?), Rosmarin und Brunnenkresse zusammengemischt, riecht sie, wie ich finde, fabelhaft nach Zimt.
Die Einwirkzeit ist mit 20 Minuten (mindestens!) ein bisschen sehr lange und daher für meinen Arbeitsalltag nicht geeignet. Am Wochenenden freue ich mich daher umso mehr und fühle mich mit der Kur auf dem Kopf sehr wellnesslastig.Lush_-H´Suan-Wen-Hua2Lush_-H´Suan-Wen-Hua3

Advertisements

10 Gedanken zu „Rapunzel, Rapunzel, warum sind deine Haare so strohig?

  1. Ich hab grade die Marilyn in der Benutzung. Auch für am Wochenende, eine pre-wash-kur, aber so richtig zufrieden bin ich glaub nicht? Hab sie erst zweimal benutzt, das erste mal wars toll, das zweite mal ziemlich austrocknend, komisch. Muss weitertesten 🙂 der Geruch überzeugt auch nicht. Na, mal sehn. Das mit den Eiern würde mir angst machen 😛
    Grüßle
    Claudi

  2. Oh, das hört sich sehr interessant an. Meine Haare sind auch sooo kaputt…jahrelanges Blondieren hat dann doch irgendwann seine Spuren hinterlassen…auch wenn es immer nur Strähnchen waren. Die Blond-Katastrophe ist schon zu Hälfte rausgewachsen, aber die aufgehellten Enden sind so trocken und voller Spliss, das ist glaub ich rekordverdächtig. Werd mir das Produkt mal angucken…vielleicht ist es ja meine Rettung…

  3. Ich sag nur Öl!
    Das hilft bei meinem blondierten Stroh immer noch am besten. Öl-Spülung, Öl-Kur, Haare so selten waschen, wie es geht (finden manche eklig, ist aber gar nicht schlimm. Es sei denn, sie stinken, das ist natürlich dann doch schlimm!) Und man muss das nicht so lange einwirken lassen – so als Tipp für den Arbeitsalltag 😉
    Allerliebste Grüße
    Julia

  4. Uff. Ich werde den Namen mal aufschreiben und der Verkäuferin vor die Nase halten. Denn danach fragen kann ich nicht! Aber es wäre eventuell mal eine Investition wert, denn im Moment sind meine Haare auch strohig ohne Ende. Und ich muss trotzdem die Ansätze färben, sonst seh ich ja noch furchtbarer aus als nur strohig… Es ist ein Elend!

    Lieben Gruß, Midsommarflicka

    • Haha, nein, ausspreche kann ich den Namen auch nicht. Aber bei LUSH sind die Verkäufer immer super freundlich und nehmen sich Zeit für dich. Vllt gibt es ja auch eine Kur, die noch besser zu deinen Haaren passt.
      Das mit dem Ansatzfärben kenn ich… finde ich immer total lästig, aber irgendwann geht´s einfach nicht mehr 😉
      Liebe Grüße, Paetzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s