Ein kleines Bad in der Selbstzweifelbrühe

rotes_Kleid_H&M Ich habe da so einen Tick sobald der Sommer kommt: Ich freue mich zwar über die Sonne und die Hitze und all das, aber wie ich letzte Woche auch schon leicht angedeutet habe, weiß ich einfach nicht, was ich tragen soll, wenn es warm ist.
„Wo ist denn hier jetzt der Tick?!“ werdet ihr euch denken.
Das kann ich euch ganz einfach sagen: Ich fühle mich im Sommer permanent mopsig.
So, jetzt ist es raus.
Dazu kommt, dass um mich herum die Menschen immer bräuner werden, ich werde höchstens beige. Das soll jetzt auch keine „Fishing for Compliments“-Sache werden und es geht auch nicht darum, dass ich denke, ich sei fett. Aber wenn ich so durch die Stadt laufe und die ganzen drahtigen, braunen und aktiven Menschen mit kurzen Klamotten sehe (in Shorts. Ich kaufe mir jeden Sommer ein Paar Shorts und jeden Sommer trage ich sie nicht), dann wünschte ich mir, ich könnte nur ein mal auch ein bisschen braun und ein bisschen drahtig sein.
Nach dieser langen Einleitung kommen wir mal zum Pudels Kern: Ich wollte euch eigentlich dieses Kleid vorstellen (H&M), das ich eigentlich sehr gerne mochte. Bis ich die Fotos von mir gesehen habe.
Jetzt muss ich sagen: Nein, das trage ich nie wieder! Es gefällt mir so ganz und gar nicht an mir, vielleicht ist es auch einfach nur zu rot für die Länge oder zu kurz für die Farbe. Ich dachte beim Kaufen, es sei ein Knaller. Jetzt denke ich: Möp, Fail!
Dabei hat es diese süße Raffung um den Hals und ich fand es so schön 60s.
Vielleicht komme ich ja auch bald wieder runter von dem Tripp und trage es dann doch wieder, wer weiß.

Advertisements

16 Gedanken zu „Ein kleines Bad in der Selbstzweifelbrühe

  1. Hi Paetzi,

    ich weiß – kein Fishing for Compliments – aber ich finde Dich absolut nicht „mopsig“. Wobei ich allerdings auch zugeben muss, dass mir Deine Outfits im 50er / 60 er Stil oft noch besser gefallen. Aber SCHLECHT ist das auf keinen Fall!

    Lg, Annemarie

    • Danke du Liebe! 🙂
      Das Kleid ist glaube ich einfach nicht das richtige für mich. Das mit dem mopsig-Fühlen geht hoffentlich bald wieder weg. Jeden Sommer das gleiche Drama 😉
      Liebe grüße
      Paetzi

  2. Ich finde das Kleid sehr schön! Und es steht auch deiner Figur. Ob es zu rot ist, kann man nicht sagen, zumindest dem Kätzchen steht die Farbe 😉 Habe mit rot aber auch so meine Probleme. Denke immer am Bügel „Oh wow top!“ und getragen denke ich „Oh hm auffällig, was will ich damit sagen?“. Kann dich also schon gut verstehen 🙂

    • Ja, oder?! Ich greife beim Shoppen total oft zu roten Sachen, aber irgendwie will es dann doch nicht so recht passen. Mit dem Kleid habe ich mich jedenfalls nicht mehr angefreundet bisher… 😉

  3. Mopsig ist doch nicht schlecht – ich bin auch mopsig^^
    Das Kleid gefällt mir ganz gut (der Halsausschnitt ist echt toll), nur ich persönlich finde es zu kurz. Für mich als 50s-Fan muss das Kleid mal mindestens bis zum Knie gehen – das streckt übrigens auch ein bisschen 😉 Die Farbe mag ich übrigens sehr.

  4. Wenn Du Dich so nicht wohl fühlst, vielleicht wird es dann bei kühlerem Wetter mit einem Blazer das perfekte Kleid. Probiere doch einfach etwas rum und wenn es dann immer noch nicht „Deins“ ist, dann weg damit.
    Und schau Dir bewusst mal alle Menschen an, dann siehst Du, dass es auch alle anderen Formen und Größen gibt. Manchmal fällt es einem einfach nur nicht auf. 😉

    Liebe Grüße, Tina

    • Ja, das weiß ich. ^^Aber manchmal gibt es eben auch Tage, da sind alle um einen herum perfekt und man sieht nur seine eigenen Problemzonen 😉
      Das Kleid hing schon den Winter über im Schrank, weil ich dachte „neee, das ist was für warmes Wetter, für den Winter ists zu knallig“ Vielleicht muss ich wirklich einfach etwas finden, mit dem man es gut kombiniert (und eine blickdichte Strumpfhose 😉
      Liebe Grüße!

  5. Das Kleid steht Dir doch wirklich gut! Selbstzweifel kann ich allerdings trotzdem gut nachvollziehen, manchmal passt es eben einfach nicht, gerne auch abhängig von der Tagesform. Dass Du immerhin beige wirst kann ich ja übrigens fast nur beneiden, bei mir bleibt alles mehr oder weniger weiß (-: Liebe Grüße!

    • haha, super! Dann sind wir ja quasi „Leidensschwestern“ 😉 Wobei ich das weiß-sein bei anderen auch oft hübsch finde, gerade in Kombination mit einem tollen 50er Jahre Style oder so. Aber wenn ich dann im Sommer so an meinen käsigen Beinen runterblicke, dann mag ich das gar nicht, 50er Jahre hin oder her. Aber du hast recht: das ist absolut tagesabhängig. Es gibt Wochen, da fühlt man sich prima und auf einmal wacht man auf und alles ist kacke: Haare, Ohren (meine stehen ab ;), Oberschenkel. Total bescheuert eigentlich.
      Liebe Grüße!

  6. Ganz ehrlich? Ich glaube es sind einfach nicht die besten Schuhe zu diesem Kleid. Mit ein paar schwarzen Peeptoes würde das Ganze vielleicht gleich viel besser aussehen. Aber das Kleid würde ich auf jeden Fall weiter anziehen, es ist wirklich hübsch und steht dir gut.

    • An die Sache mit den falschen Schuhen habe ich noch gar nicht gedacht! Mit Schwarz bin ich bei so knalligen Farben immer vorsichtig, weil ich das Gefühl habe, der Kontrast ist zu dolle. Ich probiers mal aus 😀
      Danke für den Tipp!

    • Danke fürs Tagen! Ich mag sowas total, auch wenn ich in letzter Zeit bös hinterher hinke, weil ich kaum zum Bloggen komme… Schau gleich mal bei dir vorbei 😀
      Ja ich weiß, schlimm, wie viele Gedanken ich mir über Klamotten mache. Ich habe auch das Gefühl, es wird immer mehr. Aber es macht ja auch Spaß irgendwie 😉

  7. hey
    ich finds gut, das Kleid! Ich kenn das Problem, dass man immer denkt, ach könnt ich doch auch mal so aussehen wie xy. Ich versuch grad sehr intensiv, das nicht mehr zu wollen. Im Grunde ist glaub ich, was man an sich selbst nicht so gerne mag, oft das, was andere an einem ziemlich super finden. Außerdem blass ist das neue braungebrannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s